Unser Gesellschaft benutzt für die Heizpellets Produktion die Fertingungsstraβe Propelety 1000 Standart von der Gesellschaft Propelety s.r.o. Die Fertingungsstraβe hat die Kapazität 1000 kg von dem Weizenstroh, 850 kg von dem Heu oder 700 kg von dem Rapsstroh pro Stunde zu bearbeiten. Die Beschaffenheiten von den Eingaberohstoffe sind sehr wichtig, weil sie die Kapazität ein bischen modifizieren können. Die Anlage ist ein kompaktes Ganze, die braucht nur ein Person zu bedienen. Die Gestalt von der Anlage kann man abändern gemäβ dem Bau, wo die Anlage stehen soll. Es ist auch möglich verschiedene Ergänzungen zu der Anlage aufkaufen (z.B. Packanlage).

 

Die Eingaberohstoffe in unserem Fall sind Heu, Weizenstroh und Rapsstroh. Das Austrittsprodukt sind Agropellets mit dem Durchmesser 1,5 mm und mit der Länge 1 - 3 Vielfache des Durchmessers und ohne chemische Zugaben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie Sie in der Tabelle sehen können die Heizkraft von dem Pellets ist vergleichbar mit der Kohle, aber die Preise ist niedriger, daher ist hier das Möglichkeit der Ersparnis durch die Heizsaison. Hier existiert auch die reale Voraussetzung der Preisestabilität, weil die Rohstoffe sind hinreichend. Und vor allem haben die Pellets sehr positives Auswirkung auf die Umwelt und das bestätigten auch die Angaben aus der Tabelle (der Aschengehalt und Schwefelgehalt).

 

 

Schwefelgehalt

0,12 %

2 - 3 %

 

Heizkraft

 

12 - 18 MJ/kg

 

12 - 17 MJ/kg

 

Spezifische Gewicht

 

750 kg/m3

 

700 kg/m3

 

Aschengehalt

 

3 - 7 %

 

10 - 30 %

PELLETS

KOHLE

COPYRIGHTS BROPEL 2013